Bundestrainer Nagelsmann gibt Kader für Heim-EM bekannt – 27 Spieler sind dabei

Julian Nagelsmann, Bundestrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft, hat in Berlin seine Auswahl für die anstehende Europameisterschaft präsentiert. Im DRIVE. Volkswagen Group Forum enthüllte er einen vorläufigen EM-Kader von 27 Spielern, die um den Titel auf heimischem Boden kämpfen sollen.

An der Spitze des vom Deutschen Fußball-Bund zusammengestellten Teams steht der erfahrene Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan. Seine derzeitigen Leistungen beim renommierten FC Barcelona haben ihn zur ersten Wahl für die Kapitänsbinde gemacht.

Aktualisierungen im DFB-Team 2024

Die deutsche Fußballnationalmannschaft begrüßt einige Spieler, die in jüngster Zeit nicht dabei waren. Alexander Nübel, Torwart von VfB Stuttgart, stößt neu zum Team. Bereits im März wurde Aleksandar Pavlović von FC Bayern München für internationale Partien berufen, musste jedoch aufgrund einer Krankheit passen.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Nico Schlotterbeck, Abwehrspieler bei Borussia Dortmund, kehrt nach seinem letzten Einsatz im September 2023 zurück in die Mannschaft. Ebenfalls wieder dabei ist Leroy Sané, Stürmer des FC Bayern München, nachdem er zuletzt eine Sperre absitzen musste.

Die erfahrensten Spieler im Aufgebot sind die Weltmeister von 2014: Thomas Müller (128 Länderspiele), Manuel Neuer (117 Länderspiele) – beide vom FC Bayern München – und Toni Kroos (108 Länderspiele) von Real Madrid. Neuer musste auf die Länderspiele im März verletzungsbedingt verzichten.

TOR: Manuel Neuer (Bayern München/38 Jahre/117 Länderspiele), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona/32/40), Oliver Baumann (TSG Hoffenheim/33/0), Alexander Nübel (VfB Stuttgart/27/0)

ABWEHR: Waldemar Anton (VfB Stuttgart/27/1), Benjamin Henrichs (RB Leipzig/27/14), Joshua Kimmich (Bayern München/29/84), Robin Koch (Eintracht Frankfurt/27/8), Maximilian Mittelstädt (VfB Stuttgart/27/2), David Raum (RB Leipzig/26/20), Antonio Rüdiger (Real Madrid/31/68), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund/24/11), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen/28/23)

MITTELFELD: Robert Andrich (Bayer Leverkusen/29/3), Chris Führich (VfB Stuttgart/26/3), Pascal Groß (Brighton and Hove Albion/32/5), Ilkay Gündogan (FC Barcelona/33/75), Toni Kroos (Real Madrid/34/108), Jamal Musiala (Bayern München/21/27), Aleksandar Pavlovic (Bayern München/20/0), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen/21/16)

ANGRIFF: Maximilian Beier (TSG Hoffenheim/21/0), Niclas Füllkrug (Borussia Dortmund/31/15), Kai Havertz (FC Arsenal/24/44), Thomas Müller (Bayern München/34/128), Leroy Sane (Bayern München/28/59), Deniz Undav (VfB Stuttgart/27/1)

Der Fahrplan der DFB Nationalmannschaft

Die Vorbereitung der deutschen Fußballnationalmannschaft beginnt am 26. Mai mit dem Zusammenkommen der Spieler im Trainingslager in Blankenhain, Thüringen. Bereits am darauf folgenden Tag leitet der Bundestrainer Julian Nagelsmann die erste Trainingseinheit. Das öffentliche Training in Jena erfreute sich einer riesigen Nachfrage, sämtliche 15.000 kostenfreie Einlasskarten waren binnen zehn Minuten vergeben. Fans, die keine Tickets ergattern konnten, haben die Möglichkeit, das Training über die Live-Übertragungen auf YouTube und Twitch des DFB zu verfolgen.

Ende Mai zieht die Mannschaft dann weiter ins Basislager für die Europameisterschaft im adidas Home Ground in Herzogenaurach um. Im Vorfeld des Turniers bestreitet das Team zwei letzte Testspiele: Sie treffen am 3. Juni in Nürnberg auf die Ukraine und am 7. Juni in Mönchengladbach auf Griechenland. Beide Spiele werden zur Primetime ausgestrahlt und für die verbleibenden Karten ist die Nachfrage hoch.

Deutschlands EM Spiele 2024

Deutschland startet am 14. Juni um 21 Uhr die Europameisterschaft mit der Begegnung gegen Schottland in München. Der zweite Auftritt des Teams findet am 19. Juni um 18 Uhr gegen Ungarn in Stuttgart statt. Das letzte Gruppenspiel trägt die deutsche Mannschaft am 23. Juni um 21 Uhr gegen die Schweiz in Frankfurt aus. Alle Partien werden von MagentaTV und öffentlich-rechtlichen Sendern übertragen.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling zeichnet sich seit 2006 als versierter Autor und Betreiber von erfolgreichen, reichweitenstarker Fußballwebseiten aus. Sein Fokus liegt auf der Bereitstellung aktueller Nachrichten, die die deutsche Nationalmannschaft, die Bundesliga, den internationalen Fußball und den Frauenfußball abdecken. Persönlich hat er die einzigartige Erfahrung gemacht, mehrere Fußballweltmeisterschaften (2010, 2014 und 2022) live zu erleben und über die jüngsten Fußball-Europameisterschaften in den Jahren 2016 und 2021 zu berichten. Abseits seiner beruflichen Tätigkeit findet er Vergnügen daran, Spiele des FC Augsburg direkt im Stadion zu verfolgen.

P