EM-Fahrer: Jonathan Tah fährt zur EM 2024

Bundestrainer Julian Nagelsmann wird den frisch gebackenen Deutscher Meister Jonathan Tah aus Leverkusen in seinen vorläufigen DFB Kader für die Heim-EM aufnehmen. Diese Information wurde vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) am Montag in einem humorvollen Video auf Instagram veröffentlicht. Bereits am Sonntagabend wurde aus Kreisen des DFB bekannt, dass der Dortmunder Nico Schlotterbeck am Turnier vom 14. Juni bis 14. Juli teilnehmen wird.

Instagram Kanal des DFB wird zur Schnitzeljagd

Oma Lotti ist konsterniert. „Das bist du!?“, ruft sie schockiert, als ihr Pfleger Rashid Hamid einen Pizza-Karton öffnet und ihr eine Torte mit dem Porträt des EM-Spielers Jonathan Tah zeigt. Als ihr der TikToker und Autor („Ein Herz und eine Pflege“) erklärt, dass dieser „Herr“ für Deutschland in der EURO spielen wird, rät sie prompt: „Der muss sich rasieren!“ Also: Bart ab!

Auf diese charmant-humorvolle Art gab Bundestrainer Julian Nagelsmann am Montagmorgen den zweiten Namen seines vorläufigen Kaders bekannt. Die gesamte Fußballnation rätselt bei dieser EM-Schnitzeljagd sofort: Wer und wann ist der Nächste? Die Schnitzeljagd begann am Sonntagabend zur Primetime mit der Tagesschau, die Nico Schlotterbeck als Überraschung präsentierte, und wird bis zur offiziellen Kaderbekanntgabe am Donnerstag (13:00 Uhr) in Berlin über verschiedene Kanäle fortgesetzt.

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:

Der Plan dahinter: Persönlichkeiten, Fans, Influencer wie Hamid oder Medien wie die ARD sollen für Aufmerksamkeit sorgen und die Vorfreude auf das erhoffte Sommermärchen 2.0 steigern. Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle, wenn die Namen wie im Falle des Leverkusener Topspielers Tah nicht überraschend sind, solange die Darstellung mit sympathischen Figuren wie Oma Lotti Begeisterung weckt.

Alle Namen und Videos werden auf der Instagram-Seite des DFB unter einem goldenen Pokal-Symbol mit dem Titel „Kader“ gesammelt. Dort ist seit Sonntag Tagesschau-Sprecher Jens Riewa zu sehen, der gleich nach der Nachricht über einen Großbrand in Warschau verkündet, dass Schlotterbeck zur EM fährt. Der Dortmunder wurde von Nagelsmann bisher noch nie nominiert, hat sich jedoch vor allem in der Champions League durch den Einzug ins Finale mit dem BVB hervorgetan.

Jonathan Tah freut sich bei der EM 2024 dabei zu sein

„Unglaublich dankbar, für die kommende Europameisterschaft im eigenen Land nominiert zu werden!“, postete er auf Instagram. Seine Nominierung bedeutet, dass sein Mannschaftskollege Mats Hummels oder der Frankfurter Robin Koch um ihre Teilnahme am Turnier (14. Juni bis 14. Juli) bangen müssen. Zumal neben Tah Verteidigungschef Antonio Rüdiger (Real Madrid) gesetzt ist.

Welche Kriterien Nagelsmann für seine Auswahl anwendet, erläuterte er in einer ARD-Dokumentation („Deutschland. Fußball. Sommermärchen 2024?“). „Die Mischung macht’s!“ Konkret: „Entscheidend wird sein, dass wir Spieler auf dem Feld haben, die Dreck fressen – und solche, die den finalen Zuckerpass spielen.“ Es ist wichtig, dass sich jeder nach dem Vorbild der Basketball-Weltmeister vollständig mit seiner Rolle identifiziert, ob Anführer wie der zurückkehrende Toni Kroos oder Ersatzleute wie Marc-Andre ter Stegen.

Das Duo ist fest gesetzt – bei vielen anderen beginnt auf Nagelsmanns Schnitzeljagd das Spekulieren. Schaffen es neben Schlotterbeck und dem gesetzten Niclas Füllkrug weitere Dortmunder? „Wir hoffen sehr, dass wir einen etwas größeren Block stellen können als bei der letzten Nominierung“, sagte Trainer Edin Terzic. Seine Spieler hätten „genug Gründe geliefert, dass mehr von uns dabei sind“, betonte er.

Bleibt Nagelsmann, der auf den verletzten Serge Gnabry verzichten muss, bei Münchens Leon Goretzka hartnäckig? „Ich habe in den letzten Monaten alles dafür getan, um mich von meiner besten Seite zu zeigen“, sagte Goretzka. Wahrscheinlicher als seine Berufung ist jedoch, dass ein weiterer Stuttgarter wie Angelo Stiller berufen wird.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling zeichnet sich seit 2006 als versierter Autor und Betreiber von erfolgreichen, reichweitenstarker Fußballwebseiten aus. Sein Fokus liegt auf der Bereitstellung aktueller Nachrichten, die die deutsche Nationalmannschaft, die Bundesliga, den internationalen Fußball und den Frauenfußball abdecken. Persönlich hat er die einzigartige Erfahrung gemacht, mehrere Fußballweltmeisterschaften (2010, 2014 und 2022) live zu erleben und über die jüngsten Fußball-Europameisterschaften in den Jahren 2016 und 2021 zu berichten. Abseits seiner beruflichen Tätigkeit findet er Vergnügen daran, Spiele des FC Augsburg direkt im Stadion zu verfolgen.

P