Kosten für Stadion-Umbau in Stuttgart verdoppeln sich

In Stuttgart laufen die Baumaßnahmen für das örtliche Stadion auf Hochtouren, vor allem der Umbau der Haupttribüne dauert an. Mit dem engen Zeitplan bis zur Fertigstellung im März ist jedes Detail der Planung von entscheidender Bedeutung. Die Bundesinnen- und Sportministerin Nancy Faeser machte sich persönlich ein Bild vom Fortschritt der Arbeiten und zeigte sich optimistisch hinsichtlich der Vorbereitungen für die Europameisterschaft. Das Stadion soll bis zum EM-Anpfiff pünktlich umgebaut sein, doch statt 65 Mio. EUR soll es nun mehr als doppelt soviel kosten.

Die Ministerin besuchte die Baustelle und konnte feststellen, dass trotz der Herausforderungen – wie Kostensteigerungen und Bauverzögerungen – die Stadt Stuttgart zuversichtlich bleibt, die notwendigen Voraussetzungen rechtzeitig zu erfüllen. Ihre Stippvisite unterstreicht die Bedeutung des Projekts und die Zuversicht, dass Stuttgart als Gastgeber für das bevorstehende Großereignis bereit sein wird.

„In der sechstgrößten Arena der Republik, die, wenn auch leider mit deutlich höheren Kosten als ursprünglich geplant zu einem der modernsten Fußballstadien in ganz Europa ausgebaut sein wird. Und wenn die deutsche Mannschaft richtig und erfolgreich spielt, werden wir sogar Austragungsort eines zweiten Spiels mit deutscher Beteiligung sein.“Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper

Umbau voraussichtlich doppelt so teuer wie ursprünglich geplant

Ursprüngliches Budget Geschätzte Kosten nach neuesten Berichten
65 Millionen Euro 130 Millionen Euro

 

Die Renovierung des Stadions, einschließlich der Haupttribüne, wird nach den neuesten Medienberichten vermutlich doppelt so teuer sein wie anfangs veranschlagt. Oberbürgermeister Frank Nopper zeigte sich dennoch zuversichtlich. Er betont die Bedeutung der Arena, die trotz der Kostensteigerung zu einem der modernsten Fußballstadien Europas avancieren wird. Zudem könnte das Stadion bei erfolgreichen Spielen der deutschen Nationalmannschaft als Austragungsort für ein weiteres Match hinzugewonnen werden.

EM 2024 Spiele in Stuttgart

Am 5. Juli findet das Viertelfinale in Stuttgart statt, während Deutschland bereits am 19. Juni in der Vorrunde hier auf Ungarn trifft. Stuttgart wird Gastgeber für insgesamt fünf Spiele sein. Die Stadt, bekannt für ihre einzigartige Kessellage, richtet vier umfangreiche Fanbereiche ein, in denen neben Public Viewing auch Konzerte und sportliche Aktivitäten angeboten werden. Oberbürgermeister Nopper betont, wie gut diese umfassende Stadionatmosphäre zur geografischen Beschaffenheit Stuttgarts passt, indem er erklärt: „Die gesamte Stadt verwandelt sich in ein Stadion, was hervorragend zu unserer Stadttopographie passt.“

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling zeichnet sich seit 2006 als versierter Autor und Betreiber von erfolgreichen, reichweitenstarker Fußballwebseiten aus. Sein Fokus liegt auf der Bereitstellung aktueller Nachrichten, die die deutsche Nationalmannschaft, die Bundesliga, den internationalen Fußball und den Frauenfußball abdecken. Persönlich hat er die einzigartige Erfahrung gemacht, mehrere Fußballweltmeisterschaften (2010, 2014 und 2022) live zu erleben und über die jüngsten Fußball-Europameisterschaften in den Jahren 2016 und 2021 zu berichten. Abseits seiner beruflichen Tätigkeit findet er Vergnügen daran, Spiele des FC Augsburg direkt im Stadion zu verfolgen.

P