Italiens Zitterpartie: EM-Teilnahme auf dem Spiel

Die italienische Fußballnation steht erneut vor einer entscheidenden Herausforderung, denn in der EM-Qualifikation in der Gruppe C steht man mit dem Rücken zur Wand. Mit der Erinnerung an vergangene Enttäuschungen und der Angst im Gepäck, steht das Team von Nationaltrainer Luciano Spalletti kurz davor, möglicherweise ein weiteres großes Turnier zu verpassen. Das Schicksal der Squadra Azzurra wird sich in den bevorstehenden Spielen gegen Nordmazedonien und die Ukraine entscheiden. Dabei tritt der amtierender Europameister als Titelverteidiger die EM-Qualifikation an.

  • Schicksalsspiel gegen Nordmazedonien: Bedeutung für EM-Teilnahme
  • Druck auf Spalletti: Erinnerungen an frühere Niederlagen
  • Entscheidende Begegnung mit der Ukraine: Qualifikation auf Messers Schneide
  • Sportliche Herausforderungen: Formschwäche und Skandale
  • Mögliche Play-off-Chance: Unsichere Zukunft bei Scheitern

Italiens Kampf gegen die Vergangenheit

Das bevorstehende Spiel gegen Nordmazedonien ist für Italien mehr als nur ein Fußballspiel. Es ist ein Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit. Im März 2022 sorgte Nordmazedonien für eine herbe Enttäuschung, als sie den amtierenden Europameister auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar aus dem Rennen warfen. Diese Niederlage hallt noch nach und stellt eine psychologische Hürde für die Squadra Azzurra dar.

Italiens Spielplan in der EM Qualifikation

DatumUhrzeitHeimErg.Ausw.
23.03.202320:45🇮🇹 Italien1:2 (0:2)🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 England
26.03.202320:45🇲🇹 Malta0:2 (0:2)🇮🇹 Italien
09.09.202320:45🇲🇰 Nordmazedonien1:1🇮🇹 Italien
12.09.202320:45🇮🇹 Italien2:1🇺🇦 Ukraine
14.10.202320:45🇮🇹 Italien3:0🇲🇹 Malta
17.10.202320:45🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 England3:1🇮🇹 Italien
17.11.202320:45🇮🇹 Italien5:2🇲🇰 Nordmazedonien
20.11.202320:45🇺🇦 Ukraine0:0🇮🇹 Italien

EM 2024 Quali Gruppe C Tabelle

Dieses Fußball-Video könnte dich interessieren:
Stand: 17.11.2023
#LandSp.S.U.N.ToreDif.Pk.
1 ✅🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 England862022:41820
2 ✅🇮🇹 Italien842216:9714
3🇺🇦 Ukraine84228:3314
4🇲🇰 Nordmazedonien822410:19-108
5🇲🇹 Malta80082:20-180

Spalletti unter Druck

Trainer Luciano Spalletti steht vor einer großen Bewährungsprobe. Nach dem Weggang von Roberto Mancini hat er die schwierige Aufgabe übernommen, das italienische Team zurück auf die Erfolgsspur zu führen. Inmitten dieser Bemühungen wird er von der sportlichen Misere und Skandalen wie der Sperre von Tonali und Fagioli im Zuge eines Wettskandals begleitet. Die 1:3-Niederlage gegen England im Oktober zeigt, dass noch viel Arbeit vor ihm liegt.

Entscheidende Duelle in der Gruppenphase

Die italienische Mannschaft steht vor entscheidenden Spielen in ihrer EM-Qualifikationsgruppe. Ein Sieg gegen Nordmazedonien könnte die Weichen für eine Qualifikation stellen, vorausgesetzt, sie erreichen mindestens ein Unentschieden gegen die Ukraine. Doch diese Aufgabe wird nicht einfach sein, insbesondere da die Ukraine ihre Heimspiele aufgrund des russischen Angriffskrieges in Leverkusen austragen muss, was zusätzliche Herausforderungen mit sich bringt.

Wie wirkt sich der Druck der Vergangenheit auf das italienische Team aus?

Die vergangenen Misserfolge, insbesondere die überraschende Niederlage gegen Nordmazedonien im Weg zur WM, lasten schwer auf der Mannschaft. Diese Erfahrungen bringen nicht nur psychologischen Druck, sondern auch eine Atmosphäre der Unsicherheit, die das Team und den Trainerstab in den kommenden Spielen begleiten wird.

Welche Rolle spielt Trainer Luciano Spalletti in der aktuellen Situation?

Luciano Spalletti steht als Cheftrainer im Mittelpunkt der Hoffnungen und Erwartungen. Seine Aufgabe ist es, das Team trotz der jüngsten Rückschläge und dem Druck der Vergangenheit zu motivieren und strategisch so aufzustellen, dass sie erfolgreich durch die Qualifikationsspiele kommen.

Welche Bedeutung haben die kommenden Spiele gegen Nordmazedonien und die Ukraine?

Diese Spiele sind entscheidend für Italiens EM-Teilnahme. Ein Sieg gegen Nordmazedonien würde das Team in eine günstige Position bringen, während das Spiel gegen die Ukraine möglicherweise über das direkte Weiterkommen entscheidet. Beide Begegnungen sind somit von enormer Bedeutung für die Zukunft der italienischen Nationalmannschaft auf dem europäischen Fußballparkett.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling zeichnet sich seit 2006 als versierter Autor und Betreiber von erfolgreichen, reichweitenstarker Fußballwebseiten aus. Sein Fokus liegt auf der Bereitstellung aktueller Nachrichten, die die deutsche Nationalmannschaft, die Bundesliga, den internationalen Fußball und den Frauenfußball abdecken. Persönlich hat er die einzigartige Erfahrung gemacht, mehrere Fußballweltmeisterschaften (2010, 2014 und 2022) live zu erleben und über die jüngsten Fußball-Europameisterschaften in den Jahren 2016 und 2021 zu berichten. Abseits seiner beruflichen Tätigkeit findet er Vergnügen daran, Spiele des FC Augsburg direkt im Stadion zu verfolgen.

P