Public Viewing in Hamburg: Fanzone & Volksparkstadion – Treffpunkt für Fußballfans

In Hamburg steigt die Vorfreude auf die Fußball-Europameisterschaft 2024. Olympia 2024 hatte man ja an Paris verloren, jedenfalls so ungefähr 😉. Die Hansestadt, bekannt für ihre lebendige Kultur und Sportbegeisterung, hat sich als nördlichste Metropole Deutschlands qualifiziert, um Teil der zehn Austragungsorte zu sein. Es wird erwartet, dass Tausende von Fans das umfassende Fest, das sich über vier Wochen erstreckt, besuchen und in der Stadt ein einzigartiges Ambiente schaffen.

Die Nachfrage nach den fünf EM-Spielen, die in Hamburg ausgetragen werden, ist enorm – alle Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. Mit der nahezu abgeschlossenen Renovierung des Volksparkstadions und der Einrichtung einer Fanzone auf dem Heiligengeistfeld werden optimale Bedingungen für ein unvergessliches öffentliches Erlebnis geschaffen. Hamburg zeigt sich somit als Gastgeberstadt, die sowohl für Fußballfans als auch für Kulturinteressierte einiges zu bieten hat.

Herz der Fußballgemeinschaft Hamburgs: Heiligengeistfeld

Das Heiligengeistfeld empfängt, nahe dem Millerntorstadion des FC St. Pauli, bis zu 40.000 Fußballbegeisterte zur gebührenfreien Liveübertragung der Spiele. Christoph Holstein, Staatsrat der SPD, hat gegenüber dem NDR die Bereitschaft für eine hohe Besucherzahl trotz eines möglichen Rückgangs großer Events infolge der Pandemie bekundet.

Ein Fan Village wird zusätzliches Engagement bietet und als Treffpunkt für den Austausch über den Sport dienen. In der nahen Arena finden neben der Übertragung auch Spezialturniere, wie Blindenfußball, statt. Sicherheitsmaßnahmen werden nach Eingang der Informationen über die teilnehmenden Nationen finalisiert.

Fußballerlebnis im Herzen Hamburgs

Hamburg erwartet eine hohe Besucherzahl aus den Niederlanden

Seit der Festlegung der EM-Spielpläne hat das Interesse an Unterkünften in Hamburg spürbar zugenommen. Besonders auffällig war der Anstieg der Anfragen direkt nach Beginn des Ticketverkaufs aus Albanien und Holland. Es wird prognostiziert, dass mindestens 50.000 Fans aus den Niederlanden, die bekannt für ihre Reisefreude sind, anreisen werden. Bei der Begegnung zwischen Tschechien und der Türkei könnte eine Atmosphäre wie bei einem Heimspiel der Türken entstehen, bedingt durch die signifikante türkischstämmige Bevölkerung vor Ort.

Welche EM-Spiele finden in Hamburg statt?

Im Rahmen der UEFA Euro 2024 stehen im Volksparkstadion in Hamburg fünf Begegnungen an. Zu den Highlights zählen vier Gruppenspiele und ein Viertelfinale. Am 16. Juni sieht Hamburg die Niederlande gegen den Gewinner der Play-off-Begegnung, bestehend aus den Teams Polen, Estland, Wales und Finnland. Die kroatische Nationalmannschaft, Drittplatzierte der letzten Weltmeisterschaft, trifft am 19. Juni auf Albanien. Der Play-off-Sieger C, hervorgehend aus den Nationen Georgien, Luxemburg, Griechenland und Kasachstan, wird am 22. Juni gegen Tschechien spielen. Schließlich begegnet Tschechien am 26. Juni der türkischen Mannschaft. Abgerundet wird das Fußballspektakel in Hamburg durch ein aufregendes Viertelfinale am 5. Juli.

DatumUhrzeit + TVTeam 1Erg.Team 2Gruppe
19.06.15:00, RTL🇭🇷 CRO-:-🇦🇱 ALBGruppe B
16.06.15:00, RTLPlayoff Team 1 Weg A-:-🇳🇱 NEDGruppe D
22.06.15:00, RTLPlayoff Team 3 Weg C-:-🇨🇿 CZEGruppe F
26.06.21:00🇨🇿 CZE-:-🇹🇷 TURGruppe F
05.07.21:00Sieger AF 5-:-Sieger AF 6Viertelfinale
Beim Millerntorstadion wird es viele Aktionen beim Public Viewing geben (Foto Depositphotos.com)
Beim Millerntorstadion wird es viele Aktionen beim Public Viewing geben (Foto Depositphotos.com)

Modernisierung des Volksparkstadions kurz vor dem Abschluss

Das Hamburger Volksparkstadion, Heimat des Fußball-Zweitligisten HSV, nähert sich dem Abschluss umfangreicher Renovierungsarbeiten. Unter der Leitung von Christian Lenz, zuständig für Projektmanagement und Standortentwicklung des Vereins, hat sich das Stadion einer intensiven Modernisierung unterzogen. Zu den Neuerungen gehören verbesserte Beschallungs- und Beleuchtungsanlagen, die bereits im Einsatz sind, sowie eine völlig erneuerte Stromversorgung für diese Systeme.

Energieeffizienz und Barrierefreiheit im Fokus:

  • Erweiterung der Sanitäranlagen um 50 Prozent zur besseren Bedienung von Besucheranstürmen
  • Anstieg der Rollstuhlplätze von 75 auf 130, inklusive neuer Podeste, für erhöhte Barrierefreiheit
  • Modernisierung der Klimaanlage im VIP-Bereich für mehr Komfort

Die Fertigstellung der letzten Renovierungsmaßnahmen ist für Ende Februar vorgesehen. In die Verbesserungen fließen schätzungsweise 25 bis 30 Millionen Euro, und sie zielen darauf ab, das Stadion auch über die Europameisterschaft hinaus zukunftsfähig zu machen. Während der EM-Endrunde wird das Volksparkstadion darüber hinaus mit dem Turnierdesign ausgestattet. Hierzu zählen unter anderem der Aufbau eines TV-Compounds auf dem Parkplatz sowie die temporäre Erweiterung der Medientribüne im Stadion.

Innen- und Sportsenator Andy Grote von Hamburg äußerte sich optimistisch bezüglich der Ergebnisse der Modernisierung: „Ich glaube, wir werden ein sehr vorzeigbares Stadion haben.“

 

Em Quartier der Tschechischen Mannschaft

Die tschechische Fußballmannschaft hat das Steigenberger Hotel Treudelberg im Nordosten Hamburgs als EM-Quartier und Base Canmp während der Europameisterschaft gewählt. Dies rührt nicht zuletzt daher, dass Hamburg und Prag seit über drei Jahrzehnten städtepartnerschaftlich verbunden sind.

Trainingsorte in Hamburg:

  • Haupttrainingsplatz: Edmund-Plambeck-Stadion, Norderstedt
  • Zusätzliche Option: Millerntorstadion des FC St. Pauli, potenziell für öffentliche Trainings

Die Wahl dieses Quartiers unterstreicht zudem die Bedeutung von Hamburgs sportlicher Infrastruktur und die breitgefächerte Zusammenarbeit mit diversen lokalen Fußballvereinen. Die endgültigen Details, speziell die Nutzung des Millerntorstadions, sind allerdings noch in der Besprechung, wobei bereits ein starkes Interesse seitens des FC St. Pauli bekundet wurde, sich an der Veranstaltung zu beteiligen.

Wer schreibt hier?

    by
  • Nils Römeling

    Nils Römeling zeichnet sich seit 2006 als versierter Autor und Betreiber von erfolgreichen, reichweitenstarker Fußballwebseiten aus. Sein Fokus liegt auf der Bereitstellung aktueller Nachrichten, die die deutsche Nationalmannschaft, die Bundesliga, den internationalen Fußball und den Frauenfußball abdecken. Persönlich hat er die einzigartige Erfahrung gemacht, mehrere Fußballweltmeisterschaften (2010, 2014 und 2022) live zu erleben und über die jüngsten Fußball-Europameisterschaften in den Jahren 2016 und 2021 zu berichten. Abseits seiner beruflichen Tätigkeit findet er Vergnügen daran, Spiele des FC Augsburg direkt im Stadion zu verfolgen.

P